Fußball

Für Bilder, Berichte, etc. einfach dem BSC auf der Facebook-Seite auch ohne Anmeldung folgen.

Morgen steht endlich wieder ein Heimspieltag am Erbig an:

13 Uhr
BSC II - FSV Feldkahl
Die Erdogan-Müller-Truppe will sich nach den beiden 3ern zum Saisonstart weiter in der Spitzengruppe festsetzen.
www.bfv.de/spiel.wettbewerb.do?spiel=01SL3JO5C4000000VS54898DVV2J9QR4

15 Uhr
BSC I - TSV Neuhütten-Wiesthal
Nach der deftigen Auswärtsniederlage in Hain gilt es für die Erste Wiedergutmachung zu betreiben, um den nächsten 3er in der noch jungen Bezirksliga-Saison einzufahren.
www.bfv.de/spiel.wettbewerb.do?spiel=01SD8AP3N8000000VS54898DVVGA4426

Wir freuen uns bei dem tollen Wetter auf zahlreiche Zuschauer am Steinweg! #superschwoije
... mehrweniger

FSV Glattbach - BSC II 2:3 (1:2)

Nach dem Auftakterfolg gegen die 2. Mannschaft von Unterafferbach sollte gegen Glattbach der nächste 3er folgen. Jedoch sollten hierzu die Schwächen in der Defensive, mit 4 Gegentoren gegen Unterafferbach, abgestellt werden.

Das Spiel fing gut für die Blau-Weißen an. Nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite, schob Abdi in der 3. Spielminute, jedoch aus abseitsverdächtiger Position, nach einer flachen Hereingabe von Zimmermann, aus 3 Metern ins leere Tor. Danach spielte der BSC weiter munter nach vorne. Bereits in der 10. Minute war Abdi erneut durch und lief frei auf den Gästekeeper zu. Der Glattbacher Verteidiger spitzelte diesem dem Ball mit einer riskanten Grätsche vom Fuß, woraufhin der Referee auf Rot (Notbremse) und Freistoß aus knapp 17 Metern entschied. Der Keeper sah beim Freistoß von Oldie Kalle nicht gut aus und somit stand es 2:0.

Daraufhin kamen die Glattbacher mit nur 10 Mann besser ins Spiel und konnten in der 13. Minute nach einem langen Ball und gewonnen Laufduell gegen die Schweinheimer IV auf 2:1 verkürzen. Danach beschränkten sich die Aktionen bei den Glattbachern auf Einzelaktionen des pfeilschnellen Slaters. Bis zur Pause hatte der BSC noch einige gute Freistoßchancen und herausgespielte Möglichkeiten, in Person von Mütze, der entweder vom Schiedsrichter aus abseitsverdächtiger Position zurückgepfiffen wurde oder am Keeper, dem Pfosten oder sich selbst scheiterte.
Somit ging es mit einem 2:1 in die Kabine.

Nach einigen Umstellungen legte der BSC wieder gut los und erhöhte in der 53. Spielminute, dieses mal mit einem unhaltbaren Freistoß, wiederum durch Oldie Kalle auf 3:1. Danach vergaß der BSC abermals in Person von Mütze, aber auch Abdi, Aulbach, Tastan und Franz das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. So wurde es kurz vor Schluss nochmal spannend, als die Gastgeber wie aus dem Nichts in der 89. Minute, wiederum durch einen zweifelhaften Freistoß den 3:2 Anschlusstreffer erzielten. Die Schwoijer konnten nicht mehr hochschalten und hatten sich selbst eingelullt. So mussten sie die letzten, sage und schreibe sieben Minuten Nachspielzeit noch etwas zittern, da Glattbach alles mit langen Bällen nach vorne warf.

Jedoch überstand der BSC diese Sturm- und Drangphase unbeschadet und fuhr alles in allem hochverdient den nächsten 3er ein.

Mit einer besseren Chancenverwertung und konzentrierteren Leistung gegen Ende, hätte der Sieg höher ausfallen können.

So freuen wir uns über 6 Punkte aus 2 Spielen und wollen am Sonntag, wieder unter Unterstützung unserer treuen Anhänger den nächsten Sieg einfahren
Also bis Sonntag 13.00 Uhr zu Hause, packmas! PA
... mehrweniger

BSC Schweinheim hat eine Veranstaltung hinzugefügt. ... mehrweniger

BSC 1920 Schweinheim : TSV Neuhütten-Wiesthal

August 28, 2016, 3:00pm - August 28, 2016, 5:00pm

Der BSC 1920 Schweinheim empfängt den TSV Neuhütten-Wiesthal.

BSC Schweinheim hat eine Veranstaltung hinzugefügt. ... mehrweniger

BSC 1920 Schweinheim : FSV Feldkahl 1959 e.V.

August 28, 2016, 1:00pm - August 28, 2016, 3:00pm

Der BSC 1920 Schweinheim empfängt den FSV Feldkahl 1959 e.V.

FSV Glattbach - BSC II 2:3 (1:2)

2 Spiele - 6 Punkte - 3. Platz

#superschwoije
... mehrweniger

Dicke Packung im Auswärtsspiel in Hain:

DJK Hain - BSC I 6:0 (2:0)

Zum Kerb-Wo­che­n­en­de hat die DJK Hain ih­ren An­hän­gern mit ei­nem 6:0 (2:0)-Kan­ter­sieg und ei­nem Rie­sen­spiel ge­gen den BSC Schwein­heim ein pas­sen­des Ge­schenk be­rei­tet.
Pressesprecher André Kühnl schwärmte vom Spiel seiner Mannschaft, das er fast als Landesliga-Niveau einordnen wollte. »Ein hervorragendes Spiel, läuferisch wie spielerisch, Markus Horr hat die Mannschaft 100 Prozent richtig eingestellt“«, erklärte Kühnl. Dabei sei der BSC Schweinheim sogar ein starker Gegner gewesen, der unter Wert geschlagen wurde. »Hätten wir heute keinen solchen Sahnetag erwischt, wäre das ein richtig enges Spiel geworden«, so Kühnl. »15 Minuten vor und nach der Pause war Schweinheim sogar spielbestimmend“«, gab er zu.
Nicht zu halten war Tobias Kaminski, der wie Spielertrainer Horr zwei Treffer selbst erzielte und noch als Vorbereiter glänzte. »Aber bei so einer Leistung ist es schwer, einen Spieler hervorzuheben“«, so der Pressesprecher. Sogar bei den Einwechslungen habe man keinen Qualitätsverlust feststellen müssen. Bei schön herausgespielten eigenen Treffern kam die Hainer Deckung nur zweimal in Bedrängnis. Nach dem 2:0 drehte Wolpert einen Kopfball vom eigenen Mann um den Pfosten, zehn Minuten vor dem Ende hatte Schweinheim noch eine Chance. (mainKick)

DJK Hain: Wolpert - Heußer (67. Ostheimer), Hufnagel, Brüdigam, Wosiek, Stenger (62. Staab) - Horr, März, Fries - Kaminski, Yazbahar (72. Körner). - BSC Schweinheim: Dölger - Yahia, Kraus, Süß, Hofestädt - Teppich (46. Fiorentini), Jakob, Cardenas, Tastan - Hofmann, Kerouad (46. Haschert). - Tore: 1:0 Kaminski (12.), 2:0 Fries (18.), 3:0 Kaminski (58.), 4:0 Horr (60.), 5:0 Horr (68.), 6:0 Körner (72.). - Schiedsrichter: Arnold. - Zuschauer: 163
... mehrweniger

© Sylvia Hofmann ... mehrweniger

An diesem Wochenende finden jeweils am heutigen Samstag und am Sonntag ein Spiel statt:

Samstag, 16 Uhr

DJK Hain - BSC I
Die letzten Spiele gegen Hain stammen aus der vorletzten Kreisliga-Saison, als uns die Gastgeber auf den letzten Metern überholten und in der Relegation den Aufstieg schafften. Durch das dortige Kerbwochenende findet das Spiel vorgezogen statt und wird mit Sicherheit einige Zuschauer mehr ins Seebachtal locken.

Letzte Partien:
So, 10.05.2015: BSC I - DJK Hain 1:5
So, 19.10.2014: DJK Hain - BSC I 1:1
www.bfv.de/spiel.wettbewerb.do?spiel=01SD8AP46K000000VS54898DVVGA4426

Sonntag, 15 Uhr

FSV Glattbach - BSC II
Die letzten Spiele in Glattbach sind schon einige Jahre her, trotzdem möchte man den Punktestand weiter ausbauen. Der Gastgeber bestreitet am morgigen Sonntag sein erstes Spiel der Saison.
www.bfv.de/spiel.wettbewerb.do?spiel=01SL3JO6DK000000VS54898DVV2J9QR4

Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung bei den beiden schweren Auswärtsspielen! #superschwoije #bsc1920
... mehrweniger

BSC I - SSV Kitzingen 5:0 (1:0)

Vor dem Spiel konnte man beide Teams erst ganz am Ende der Tabelle erblicken. Die nackten Zahlen präsentierten zweimal 0 Punkte, 0 Tore und 6 Gegentore. Jedoch war es natürlich zu früh nach erst zwei gespielten Partien schon vom Abstiegskampf zu sprechen. Jedoch wusste auch jeder BSCler, dass ein weiterer Salto Nullo zu einem kompletten Fehlstart führen würde.
In der Aufstellung und taktischen Ausrichtung war zu erkennen, dass das Augenmerk wieder mehr auf eine stabile defensive gerichtet werden sollte, als in den ersten beiden Partien, in denen man ein ums andere mal gnadenlos ausgekontert wurde und Lehrgeld in der neuen Liga bezahlen musste.

Gleich zu Beginn war die Erbig-Elf im Zentrum Spielüberlegen und häufiger in. Jedoch versäumten sie sich durch viele ungenaue Abspiele bessere Chancen herauszuspielen. Hinten stand man aber, wie aus der Vorsaison gewohnt, sattelfest, und lies – schon einmal vorweggenommen – das ganze Spiel über keine glasklare Torchance der Gästekicker zu.
Nach und nach legte sich die Aufregung der Spieler und der BSC kam zu mehreren Torchancen, die aber leider wie in den Vorwochen teilweise überhastet oder unglücklich vergeben wurden.
In der 29. Minute platze dann der gordische Knoten. Einen langen diagonal gespielten Ball von Hofestädt nahm Hofmann gekonnt an und lies seinen Gegenspieler im Laufduell stehen. Seine flache Hereingabe fand am langen Pfosten Sebbi Spahn, der schon zum ersten Bezirksliga Tor hätte einschieben können, aber ganz cool und uneigennützig die Übersicht bewahrte und den heranrauschenden Arias am andere Pfosten bediente, der den Ball in die Maschen des unbeschützten Tores hämmerte.
Nun wurden bis zu Halbzeit noch einige Torchancen herausgespielt, bei denen man leider wieder in die Verhaltensmuster der vergangen Wochen zurückfiel und diese zu überhastet vergab.

Nach der Halbzeit lief die Elf unverändert auf dem grünen Geläuf auf und das Spiel ging sofort munter weiter. Die Zeuch-Elf spielte mutig nach vorne und Kitzingen konnte sich kaum spielerisch aus der Abwehr befreien.
In der 54. Minute kam es zur nächsten Premiere. Endlich belohnte sich auch Hofmann mit seinem ersten Saisontreffer, für die harte Arbeit der letzten Wochen getreu dem Motto, Glück hat mit der Zeit immer nur der Tüchtige. Nach einem Zuspiel von Arias, flankte Spahn den Ball von der linken Seite flach und hart in die Mitte, wo Hofmann der gegnerischen Abwehr enteilt war und den Ball in klassischer Stürmermanier über die Linie drückte.
Nach dem 2-Tore-Vorsprung konnte man merken, dass eine große Last von allen Spielern und Verantwortlichen gefallen ist. Die Mannschaft präsentierte sich nun lockerer und man konnte regelrecht die Spielfreude spüren die sich im Laufe der Zweiten Halbzeit entwickelte.
In der 68. Minute war es wieder, der an diesem Tag glänzend aufgelegte Arias, der auf 3:0 erhöhte.
Spätestens jetzt war die Gegenwehr des Gegners gebrochen, sodass der BSC nach einer Fristoßflanke von Hofmann in Person von Hofestädt, in der 77 Minute auf 4:0 erhöhte. Kurz danach vergaben Aulbach und Steinke nach zwei weitere gute Möglichkeiten, bevor Neuzugang Steinke in der letzten Spielminute doch noch sein erstes Tor im Blau-Weisen Dress des BSC´s erzielte. Vorausgegangen war ein feiner Pass von Arias auf Jakob, der die gegnerische Abwehr samt Keeper überspielte und uneigennützig wenige Meter vor dem Gästetor auf Steinke querlegte, welcher den Ball zum 5:0 locker über die Linie schob.

Kurz danach pfiff der Unparteiische die Partie ab und die Freude der Blau-Weisen über den ersten Dreier in der neuen Liga war riesig. Im Vergleich zu den Vorwochen wurden die zum Teil haarsträubenden Fehler in der Defensive abgestellt und man besann sich wieder auf die Grundtugenden, die die Elf letzte Saison so stark gemacht hatte. Zudem kam die bessere Chancenauswertung dazu, was Alles in Allem in diesem hochverdienten Sieg mündete. Dadurch konnte man das Torekonto beinahe ausgleichen und in der Tabelle einen gehörigen Satz nach oben machen, wodurch diese sich nun viel beruhigender betrachten lässt.
Es sind aber erst drei Spiele gespielt und die Saison somit noch ganz am Anfang. Jedoch lässt sich schon erkennen, dass es nötig ist, um weiter zu punkten, wenige Fehler zu machen, sich wieder auf die Grundtugenden zu besinnen und offensiv kaltschnäuziger zu sein.

Diese Woche steht nun das Derby gegen HAIN statt – Achtung! – bereits am Samstag um 16 Uhr auf dem Sportgelände in Hain statt. Mit der Einstellung und Disziplin dieser Woche, sollte bei der vielleicht leicht favorisierten DJK auf jeden Fall auch etwas Zählbares zu holen sein.

Wir freuen uns auf eine hoffentlich tatkräftige Unterstützung unserer treuen Fans und ein heißes, aber dennoch faires Derby. Also Pack mas.

------
BSC Schweinheim - SSV Kitzingen 5:0 (1:0)

Das noch punkt- und torlose Tabellenschlusslicht Kitzingen bewies in Schweinheim, dass man vor einer schweren Saison steht. Von Anfang an verlief die Partie absolut einseitig, freilich schlampte die BSC-Offensive zumeist beim finalen Pass und so hieß es zur Pause lediglich 1:0 für die Einheimischen. Von den Gästen kam nach vorne so gut wie nichts. BSC-Sprecher Christoph Schürmer: »Nach der Pause waren wir dann konzentrierter und haben die Sache klar gemacht.« (mainKick)
------
Keine der beiden Mannschaften hatte in den ersten beiden Spielen Tore geschossen oder Punkte geholt. Dementsprechend fuhren die Siedler mit Erwartungen zum Aufsteiger in den Aschaffenburger Stadtteil Schweinheim. Diese wurden aber bitter enttäuscht. "Das war unsere schwächste Leistung bisher", meinte Kitzingens Sportleiter Dominik Schlossnagel. Der Gegner sei von Beginn an präsenter und druckvoller aufgetreten, so dass die Siedler angesichts der gegnerischen Chancen mit dem Rückstand zur Halbzeit von nur einem Tor noch gut bedient waren. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Schweinheimer den Vorsprung und erzielten dadurch einen verdienten ersten Sieg, während die Siedler die rote Laterne mit 0 Punkten und 0 Toren mit ins Landkreisderby am Mittwoch zu Hause gegen Marktbreit nehmen.
(Main-Post)
-----

Aufstellung: Dölger - Lucky, Süß, Hofestädt - Tastan, Teppich, Jakob, Cardenas - Hofmann (79. Steinke), Kerouad (67. Yahia), Spahn (75. Aulbach) - Tore: 1:0 Cardenas (29.), 2:0 Hofmann (54.), 3:0 Cardenas (68.), 4:0 Hofestädt (77.), 5:0 Steinke (89.).
www.bfv.de/spielverlauf.wettbewerb.do?spiel=01SD8AP62G000000VS54898DVVGA4426
... mehrweniger

BSC II - FC Unterafferbach II 6:4 (1:2)

Im ersten Spiel nach der Sommerpause war die 2. Mannschaft des FC Unterafferbach am Steinweg zu Gast.

Auf dem heißen Kunstrasenplatz hatte der BSC die erste Chance des Spiels, als nach guter Kombination Kalkowski knapp über das Tor schoss. Im weiteren Verlauf war der BSC die dominantere Mannschaft mit mehr Ballbesitz, aber noch ohne eine weitere klare Torchance. In der 11. Minute musste der BSC bereits wechseln, denn A. Roth verletzte sich an der Leiste. Ilkkan Tastan kam dafür ins Spiel. Der Wechsel hatte einige Umstellungen zur Folge, sollte sich aber lohnen: Denn der neue Mann trug sich, nach einem schönen Schuss von der rechten Seite ins lange Eck, als erster Torschütze des Tages ein. Nach einer weiteren guten Chance in der 14. Minute durch Osman Yusuf verflachte die Partie. Bis zur 20. Spielminute präsentierte sich der Gast sehr ungefährlich. Nachdem jedoch ein Ball vom BSC nur unzureichend geklärt wurde, machte der Gegner das Spiel schnell und konnte durch einen Schuss aus ca. 18 Metern ausgleichen. Tolga Genc im Tor blieb dabei ohne Chance. Nach einer kurzen Trinkpause und einer Ansage von den Trainern, wurde die Begegnung wieder interessanter und der BSC erspielte sich durch Biener und Kalkowski gute Möglichkeiten. Aber auch der Gegner erwies sich nun als gefährlicher. So mussten sowohl Denizdelen per Grätsche als auch Genc per Parade retten. Auch Osman Yusuf hatte kurz vor der Halbzeit noch eine gute Chance, traf jedoch den Ball nicht richtig. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und einem Flankenlauf fiel dann in der 44. das 1:2 und man ging mit dem Rückstand in die Pause.

Zur Halbzeit wurde Staab durch Klein ersetzt. Nach einer schönen Ecke von Kalkowski, konnte Osman Yusuf im 5-Meterraum einen Kopfball in der 48. zum 2:2 verwerten. Jetzt sollte das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch werden: Den Beginn machte dabei der Gast mit dem 2:3 in der 52. Minute. Postwendend in der 53. Spielminute konnte der BSC jedoch wieder ausgleichen. Osman Yusuf dribbelte sich auf links durch und flankte nach innen. Dort wurde der Ball von einem Verteidiger abgefälscht und gelangte zu Mütze, der an der Strafraumgrenze abzog und traf. Im wilden Hin und Her hatte der FCU die nächste Möglichkeit, konnte diese aber nicht nutzen. So kam es, dass der BSC durch einen strammen Schuss von Kalkowski in der 60. wieder in Führung ging. Auch in der zweiten Halbzeit gab es eine Trinkpause für die sichtlich erschöpften Akteure. Beim BSC wurde Zimmermann für I. Tastan eingewechselt. Für den Abschluss dieser torreichen zehn Minuten sorgte der Gast durch einen direkt verwandelten Freistoss in der 62. Spielminute. Im Folgenden wurde das Spiel wieder etwas ruhiger, trotzdem hatten beide noch Chancen auf das nächste Tor. Die erneute Führung für den BSC besorgte dann Osman Yusuf, der wiederum nach einer Kalkowski-Ecke mit dem Kopf zur Stelle war und die Unsicherheit des gegnerischen Keepers ausnutzte (76.). Das letzte Tor des Tages fiel ebenfalls nach einem Kalkowski-Standard. Einen Freistoss unweit der Eckfahne schlug er scharf hinein und ein Gästespieler traf ins eigene Netz (82.). Kurz vor Ende der Partie war es dann Biener, der mit seinem Schuss die Latte traf. Fazit der Partie: In einer weitestgehend offen geführten Partie setzt sich letztendlich mit dem nötigen Glück, aber auch dank der besseren Chancenverwertung, nicht unverdient der BSC durch und sichert sich die ersten 3 Punkte der neuen Saison. KK

Aufstellung: Genc – A. Roth (11. I. Tastan / 61. Zimmermann), Hartlaub, Denizdelen, Völker (74. I. Tastan) - Franz, Kalkowski, Staab (46. Klein), Mütze, - Biener, Osman Yusuf. - Tore: 1:0 I. Tastan (12.), 1:1 (20.), 1:2 (44.), 2:2 Osman Yusuf (48.), 2:3 (52.), 3:3 Mütze (53.), 4:3 Kalkowski (60.), 4:4 (62.), 5:4 Osman Yusuf (76.), 6:4 Eigentor (82.). - Zuschauer: 30. - SR: Reinelt.
... mehrweniger